Wordlock mit ESP8266, fertig!

Meine Begeisterung über die fertige Platine ließ sehr schnell nach. Ich hatte diese offensichtlich so schnell und unkonzentriert gemacht, dass ich am Ende nicht schnell herausfinden konnte was den Fehler verursacht hat.

Also habe ich eine neue Platine gemacht, bei der ich direkt den Fehler im Layout korrigiert habe. Diese habe ich dann sehr sorgfältig gelötet. es hat sich bezahlt gemacht.

Das Programm war bis auf das Einstellen der Uhrzeit ein Klacks, da ich den größten Teil meines Codes weiterverwenden konnte. Beim Umsetzen der Uhrzeiteinstellung habe ich auf das Können von Torsten zurückgegriffen, der damit schon Erfahrung hatte.

Die Folie für die Frontplatte habe ich Plottern lassen was zwischen 17 und 25€ kostet wenn man die Buchstaben nachher selbst rauslöst. Geklebt habe ich die Folie nass, obwohl es vom Werbeladen nicht empfohlen wurde. Trocken hätte ich es aber niemals Blasenfrei drauf bekommen.

Hier ein Bild noch ohne die Trennung zwischen den Kammern.

Das Gitter für die Matrix ist aus Pappe, aber da habe ich noch keine optimale Lösung.

So sieht die Uhr fertig aus.

Hat Spaß gemacht.

Kommentar verfassen