IClite DIGITAL RGB-LED Flex Band – Aldi – Arduino

LED Strip

Hallo.

Zunächst Danke an Chriszero, Neobob und Adafruit. Von ihnen stammt der Code, den ich nutze um das LED-Band von Aldi mit dem Arduino anzusteuern.

Das Band gibt es z.Z. bei Aldi Nord und Süd und ist in 50 Elemente á 3 LEDs unterteilt, die sich mit dem Arduino ansteuern lassen. Aldi wird sich wundern, warum erst jetzt so viele verkauft werden… 😛 Hoffentlich kommen auch noch welche wo jede LED ansteuerbar ist.

Allerdings habe ich im Netz keinen Code gefunden, der „Out of the Box“ schnelle Ergebnisse erzielt. Dann bin ich auf folgende schnelle Lösung gestoßen:

Man nehme (Downloaden per Klick auf ZIP und entpacken… ):

1. https://github.com/chriszero/neobob
und
2. https://github.com/adafruit/Adafruit_NeoPixel

und ersetzt die Adafruit_NeoPixel.cpp von 2. durch die von 1.

Fertig.

Verkabelung ist folgendermaßen:

VCC -> Netzteil +
GND -> Netzteil –
GND -> Arduino GND
ID -> Arduino Pin 6

Der Arduino Pin wird in diesem Teil angegeben (Stelle rot makiert):

Adafruit_NeoPixel strip = Adafruit_NeoPixel(49, 6, NEO_GRB + NEO_KHZ800);

Hier noch ein paar Illustrationen:

IMAG0734

Hier noch die fertig zusammen gestellte Library:

NeoPixelTM1829

Viel Spaß.

Torsten

16 Gedanken zu „IClite DIGITAL RGB-LED Flex Band – Aldi – Arduino

  1. Stephan

    Vielen Dank für deine schöne Anleitung.
    Ich habe den Beispielsketch auf meinen
    Arduino UNO – SMD-Edition
    geladen.

    Allerdings verwende ich den 2m langen Rest des LED-Strips, der vom Bau einer Bilderrahmenbeleuchtung übrig geblieben ist.

    Leider funktioniert es mit dem abgeschnittenen Rest nicht. 🙁
    Weißt Du, ob der Streifen immer ganz von „vorne“ angesteuert werden muss? Die ersten 3m des Streifens, die am Steuermodul von ALDI angeschlossen sind, habe ich mit dem Bilderrahmen verschenkt. (Sonst könnte ich es mal schnell probieren…)

    Meinen Streifen habe ich im März/April bei ALDI-Süd gekauft. Er trägt die Bezeichnung „RGB-LED Flex Band Set (Digital) LED-D5-00271“. Vielleicht ist das auch schon wieder ein anderes Modell als deines.

    Ich wäre dankbar für einen Tipp, falls Du eine Idee dazu hast.

    Schöne Grüße
    Stephan

    Antworten
    1. Christian

      Solange auf den Chips TM1829 steht müsste meine modifizierte neopixel lib laufen. Du kannst auch auseinandergeschnittene Stücke wieder zusammenlöten.

      Nur für den Dauereinsatz scheinen die Stripes nicht geeignet zu sein. Ich habe schon die ersten Ausfälle bei den LED’s. Teilweise falsche Farben und komplette defekte „Pixel“

      Antworten
      1. Josef

        Nur für den Dauereinsatz scheinen die Stripes nicht geeignet zu sein. Ich habe schon die ersten Ausfälle bei den LED’s. Teilweise falsche Farben und komplette defekte “Pixel”

        Hätte momentan ein Angebot und überlege ob ich zuschlagen soll … Ich müsste ca. 100 Meter verbauen … und natürlich ansteuern. Hab auch schon andere Stripes verbaut und „Pixelfehler“ waren bei allen – dürften halt nur nicht zuviel werden. Wie sind deine „Ausfälle“ zu Bewerten (Betriebsstunden ,Outdoor/Witterung, etc.)
        ,
        Wg Ansteuerung hab ich mich noch nicht schlau gemacht . Sollen synchron laufen – lassen sich die Arduino Controller Kaskadieren und takten ??

        Gruß Josef

        Antworten
  2. Stephan

    Das Problem beim abgeschnittenen Band ist, dass die mitgelieferten Anschlusskrampen zwar auf einer blanken Stelle zu sitzen *scheinen*. Da sind jedoch mehr durchsichtige Plastikschichten als ich gesehen habe und die haben sich als Spielverderber betätigt. Jetzt gehts! 🙂 Vielen Dank nochmal für die ALDI-Forschung und das Bereitstellen der angepassten Library.

    Stephan

    Antworten
    1. Torsten Beitragsautor

      Weißt Du, ob der Streifen immer ganz von “vorne” angesteuert werden muss? Die ersten 3m des Streifens, die am Steuermodul von ALDI angeschlossen sind, habe ich mit dem Bilderrahmen verschenkt. (Sonst könnte ich es mal schnell probieren…)

      Hi Stephan.

      Trotzdem das du es schon geschafft hast für die, die es nicht wissen: Auf den Streifen sind Pfeile abgebildet. Der Controller muss nur an der Seite angeschlossen werden, wo die Pfeile nicht hinzeigen. Ansonsten gibt es keinen Startcontroller oder ähnliches.

      Viel Spaß und schöne Grüße,
      Torsten

      Antworten
  3. Andreas Schüler

    Hallo Torsten,
    ich habe auch die ALDI Stripes und versuche Sie per DMX anzusteuern. Bisher habe ich leider keinen geeigneten Controller gefunden. Daher habe ich mir gedacht ich versuche das mal über Arduino. Hast du da Erfahrung? Kannst du mir da weiterhelfen?
    LG Andy

    Antworten
  4. Christopher

    Ich habe einen Bug in der Library entdeckt.

    Jedesmal, wenn ich einen Wert von 255 in den Blaukanal schreibe, hängt sich das Band oder der Arduino auf.
    Die anderen Kanäle sind OK.

    Antworten
  5. Pingback: How to control a LED strip with Twitter | crutzen.eu

  6. Jeff

    Hallo,
    Ich habe mir vor kurzem das gleiche LED Band gekauft. Da ich schon einen Raspberry besitze auf dem OpenElec läuft war mein Plan eigendlich das Band direkt an den Raspberry anzuschließen um so Boblight zu benutzen.
    Leider finde ich entwerder Tutorials Neopixel Raspberry (http://learn.adafruit.com/system/assets/assets/000/001/589/medium800/diagram.png?1344878827) oder eben deine wirklich gute Anleitung.
    Kann der Raspberry (rein technisch) den Chip Tm1829 überhaupt ansprechen?

    Gruß
    Jeff

    Antworten
  7. Stefan H.

    Hallo
    was macht den Unterschied ob auf dem Netzteil 3A oder 5A steht??? Kurioserweise hab ich Anfang dieser Woche im Aldi-Süd ein “ Digital RGB-LED Flex Band “ 5m – 164Programm Modi – 8konstante Farben- 3-7-16 Farben zur gleichen Zeit und halt diverse Effekte für 59,99€ gekauft.Eben war ich in einem anderen Aldi Süd (10km auseinander) und siehe da die hatten noch welche aber für nur 39,99€ naja die hatten sich mit dem Preisschild verschrieben,eigentlich 49,99€.Somit hab ich mir gedacht wo ist der hacken, naja egal tausche ich am nächsten tag halt das teurere um 😉 zuhause angekommen habe ich mal beide verglichen.Die Verpackung sieht bis auf klitzekleine Kleinigkeiten fast genauso aus, Band ist genau das gleiche, Fernbedienung auch.Die LichtSteuereinheit bis a uf den Aufkleber auch gleich, bloß das Netzteil sieht anders aus! Es sind beide Pakete von der Firma “ EuroTechnicsTrade GmbH “ nur bei dem einen steht das die Firma sich in Arnsberg befindet und bei dem anderen Paket in Meschede.Habe beide nebeneinander angemacht, Farben,Modis alles gleich.Lediglich das Netzteil sieht anders aus und bei dem günstigem steht 3A drauf und bei dem anderen 5A.Was macht da jetzt den unterschied?Irgendwie verarschung am Kunden oder?

    Antworten
  8. Pingback: Gregory Smith

  9. Harry U,

    Hi Torsten,
    ich hab eine einfache Out-of-the-Box Lösung für einen TM1829er LED-Strip gefunden – und zwar Deine 🙂
    Danke dafür!
    Nur zur Info: Ich habe eine Renkforce „LED Strip Farbwechsel Digital, 5m“ (mit 3x50LEDs) von Conrad für ca 30€.
    Das einzige, woran es zunächst bei mir gehangen hat, war, dass ich die Stromversorgung mit der mitgelieferten Fernbedienung erstmal aktivieren musste.

    Antworten
  10. sandmaenchen

    Geil Das funzt Geiler als die Orginal Steuerung.
    Also.. Ich hab die Leds vom Conrad (Renkforce) 2 x a 5/m
    Bei der Original Steuerung sind die Farben voll Scheisse!
    Ich steuer das ganze per Arduino ( hab ich seit 2 Tagen)

    Kannz kenne ich mich noch nicht aus 🙂
    Wenn will ich die einzelnen sequenzen mit taster steuern:
    Also Taster 1 lauflicht =2 rot 3 grün 4 was eigenes ^^ usw
    und dazu möchte ich mir 1 x im monat 5/m leds leisten und das ganze haus beschallen 🙂

    Übrigens: ich habs mit dem rasperry versucht – keine change –
    mag zwar sein das es funkt – aber nicht so auf die schnelle !

    Ich wünsch mir hier paar sketch 🙂 oder ein tut ein gescheites 🙂

    lg

    Antworten

Kommentar verfassen